Businessplanwettbewerb für Unternehmensgründer

Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen leistet wertvolle Unterstützung durch nachhaltige Förderung neuer Unternehmensgründungen mittels Businessplanberatung, aktivem Netzwerkmanagement sowie der Vermittlung von Gründer Know-how.
» weiterlesen

Kreative Existenzgründer der 14. Wettbewerbsrunde ausgezeichnet

Rund 130 Existenzgründer aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich mit 58 Businessplänen an der 14. Runde von promotion Nordhessen – einem der ersten und erfolgreichsten Gründungswettbewerbe – beteiligt. Den mit 12.000 Euro dotierten 1. Preis überreichten Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Regionalmanager Holger Schach am Freitagabend in der Orangerie Kassel an Martin Reh, Raphael Schönweitz und Philipp Odernheimer aus Kassel. Das Team hat einen „Medizinischen Rucksack“ konzipiert, um die medizinische Versorgung speziell in ländlichen Entwicklungsregionen zu verbessern. Mit Hilfe dieses speziellen Rucksacks kann nicht nur Wasser gereinigt werden, so können z.B. auch OP-Instrumente gesäubert und desinfiziert und Medikamente gekühlt werden. Da Solarenergie genutzt wird, ist ein autarker Einsatz möglich.

Der 2. Preis mit 10.000 Euro ging an das Team von „Hüma“, das eine völlig neue Fertigungstechnik für ein wasserdichtes und verlegefertiges Parkettsystem entwickelt hat. Das Team, das sich aus Matthias Kühn, Felix Hüllenkremer und Manuel Mannheim zusammensetzt, hat bereits ein Patent auf das neue Produkt und die Verfahrenstechnik angemeldet.

Für das Vermarktungskonzept von „Coffea Tea“ – einem seit mehr als 1000 Jahren bekannten Kräutertee – wurden zwei Existenzgründer mit 8.000 Euro ausgezeichnet. Ein Liefervertrag mit einer äthiopischen landwirtschaftlichen Genossenschaft, der etwa 2000 klein- und mittelgroßen Bauern angehören, hat das Team bereits in der Tasche.

Insgesamt wurden fünf Geschäftsideen prämiert. Darüber hinaus gab es zwei Sonderpreise: Ein mit 10.000 Euro dotierter „Innovationspreis Mobilität“ wurde in zwei Preise aufgeteilt: 7.000 Euro erhielt die Jung Innovation GmbH für die Entwicklung eines speziellen und vergleichsweise kostengünstigen, kabellosen und zugleich sehr leichten Ladegerätes für Elektrofahrzeuge. Der zweite Preis des „Innovationspreis Mobilität“ ging an Ebee smart technologies GmbH, die Ladesystem für Elektrofahrzeuge entwickelt, die in bereits vorhandener Infrastruktur wie in Beleuchtungsmasten integriert werden kann und daher ausgesprochen kostengünstig ist. Ferner wurde Ebee smart technologies GmbH mit dem Sonderpreis „Dezentrale Energien“ (10.000 Euro) ausgezeichnet.

Seit dem Start im Jahre 1999 beteiligten sich annähernd 3.000 Teilnehmer am Businessplanwettbewerb. Die über 260 beteiligten Firmen schufen in Nordhessen rund 2000 Arbeitsplätze. Weitere 160 Firmen wurden außerhalb Nordhessens gegründet.

Die Teilnehmer müssen sich mit einem ausgereiften Geschäftsplan einer Jury stellen. Auf dem Weg zu einem solch tragfähigen Geschäftsplans werden sie von 120 Coaches und Beratern unentgeltlich unterstützt. Im Rahmen von promotion Nordhessen gibt es zahlreiche kostenlose Seminare, Workshops und Fortbildungsveranstaltungen, etwa zum Thema Markt- und Absatz-Strategien, Wettbewerbsanalysen und Risikominimierung.

Unterstützt wird der Wettbewerb u. a. von Volkswagen, SMA, EAM, Hübner, Kasseler Sparkasse, sera und neue Formen.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hatte für den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder EU-Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Er wies bei der Preisverleihung auf die außerordentlich positive Entwicklung der Region hin und zeigte sich auch mit Blick auf die zahlreichen Unternehmensgründungen überzeugt, dass Nordhessen seinen Erfolgskurs der letzten Jahre fortsetzen werde.


Alle Preisträger im Überblick

1. Platz (12.000 €): Medizinischer Rucksack
Martin Reh, Raphael Schönweitz, Philipp Odernheimer
Rucksack zur medizinischen Versorgung speziell in ländlichen Entwicklungsregionen. Damit können z.B. OP-Instrumente gesäubert und desinfiziert und Medikamente gekühlt werden.

2. Platz (10.000 €): Hüma
Matthias Kühn, Felix Hüllenkremer, Manuel Mannheim
Neue Fertigungstechnik für ein verlegefertiges Parkettsystem für Feucht- und Nassbereiche.
 
3. Platz (8.000 €): Coffea Tea Company
Martin Küster, Karl-Heinz Bartling
Vermarktungskonzept von Coffea Tea: Ein seit mehr als 1000 Jahren unter anderem in Äthiopien bekannter Kräutertee, gewonnen aus den Blättern und Blätterteilen der Kaffeepflanze „Coffea Arabica“.

4. Platz (6.000 €): Vistorica
Philipp Fritzsche, Shuang Zhao, Björn Bockel, Markus Schmitz, Christian Presche
Der Kern der Geschäftsidee von Vistorica ist die Entwicklung einer Softwarelösung zur Erstellung von historischen Visualisierungen für Schulungen, Stadtführungen und Spiele.

5. Platz: (4.000 €): SteamRay
Sebastian Lemke, Michael Marquardt
Die Gründer verfolgen die Entwicklung eines schwimmenden Strömungskraftwerkes, das durch einen modularen Aufbau vielseitig einsetzbar sein wird.


Innovationspreis Mobilität (7000 €) 
Jung Innovation GmbH
Entwicklung eines multifunktionalen, kabellosen Ladegerätes für Elektrofahrzeuge

Innovationspreis Mobilität (3000 €) 
Ebee smart technologies GmbH
Ladesystem für Elektrofahrzeuge unter Nutzung vorhandener Infrastruktur wie Beleuchtungsmasten


Sonderpreis Dezentrale Energien (10.000 €) 
Ebee smart technologies GmbH
Ladesystem für Elektrofahrzeuge unter Nutzung vorhandener Infrastruktur wie Beleuchtungsmasten