Businessplanwettbewerb für Unternehmensgründer

Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen leistet wertvolle Unterstützung durch nachhaltige Förderung neuer Unternehmensgründungen mittels Businessplanberatung, aktivem Netzwerkmanagement sowie der Vermittlung von Gründer Know-how.
» weiterlesen

Unsere Preisträger 2005

1. Platz: PGTechnologie - Frankenberg

Peter Goebel, Carlo Gähringer,Stephanie Gähringer

PGTechnologie entwickelt und produziert Geräte für die Heizungs- und Klimabranche (Brennwert-Wärmetauscher und Abgaswärmetauscher) sowie für die Investitionsgüterindustrie ("EnergieBoX"). Die "EnergieBoX" ermöglicht die alternative Energieversorgung von Temperiergeräten in der Kunststoff-, Pharma- und Lebensmittel-Industrie mit der kostengünstigeren und umweltfreundlicheren Energie Gas. Das bedeutet eine 50%ige Senkung der Energiekosten, bewirkt eine Reduzierung der Herstellkosten des Endproduktes und verschafft dem Hersteller somit einen Wettbewerbsvorteil. Durch die CO2-Reduktion von 60% leisten die Produkte von PGTechnologie einen Beitrag zum Klimaschutz. Damit verfügt die "EnergieBoX" über Alleinstellungsmerkmale gegenüber den Wettbewerbern.

2. Platz: SyncTec smart solutions - Eschwege

Dr. Carlos Eisenberg, Prof. Dr. Mark Wallace, Dr. Emmanuel Tsesmelis, Dr. Dirk Pfister

Das internationale Gründungsteam hat eine Software zur elektronischen Qualitätssicherung, genannt eQAS ("Electronic Quality Assurance System"), für den Bau von Lebensmittel-, Pharma- und Chemieanlagen entwickelt. Durch dieses innovative System ist es möglich, die Effizienz, Verlässlichkeit und Steuerbarkeit des bestehenden manuellen Qualitätssicherungsprozesses erheblich zu steigern. Mit eQAS bekommt der Generalunternehmer ein Werkzeug in die Hand, das es ihm erlaubt, seinen QS- Prozess wesentlich besser zu überwachen und seine Subunternehmer präziser zu steuern.

3. Platz: Birotec GbR - Bad Emstal

Robert Kress, Birgit Kunzemann

Das Team von Birotec entwickelt und vertreibt ein elektronisches Schließsystem, das auch eine Zutrittskontrolle ermöglicht. Vorteile dieser Neuentwicklung sind die geringen Anschaffungskosten und die unkomplizierte Handhabung. Hierdurch wird der Einsatz insbesondere für kleinere Büros, Praxen und im privaten Bereich ermöglicht, wo man bisher aufgrund hoher Kosten auf elektronische Schließsysteme verzichten musste. So muss z.B. das System bei Verlust eines Schlüssels nicht komplett ausgetauscht werden, sondern nur der verlorene Schlüssel in der Anlage deaktiviert werden.

4. Platz: micro-part - Oestrich-Winkel

Helmut Kremer

Auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik mit den Schwerpunkten Mikroelektronik und Mikrosensorik ist das Spezialgebiet von micro-part die Entwicklung von modular aufgebauten Mikrosensoren. Fortlaufende Verbesserungen der Aufbau- und Verbindungstechnik erlauben einen modularen Aufbau der Mikrosensoren. Durch Kombination vorhandener Sensorzellen mit vorproduzierten standardisierten Elektronikmodulen ist es möglich, die Entwicklungs- und Produkteinführungszeiten drastisch zu senken.

5. Platz: OMEGA Implantate - Vöhl

Siegbert Gregel, Markus Zillert, Michael Zielsdorf, Prof. Thomas Köbberling,

Die Neuentwicklung eines innovativen medizinischen Implantats zur Behandlung von Knochenbrüchen (Marknagel-System) durch das Team von OMEGA- Implantate vereinfacht durch eine neue Fixierungstechnik die standardisierte Operationstechnik wesentlich. Diese patentierte Technik bedeutet eine sichere Verriegelung des Marknagels ohne bohren und schrauben, woraus sich weitere Vorteile wie z.B. kürzere OP-Zeiten und geringeres Risiko bei wesentlich niedrigeren Kosten ergeben.