Businessplanwettbewerb für Unternehmensgründer

Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen leistet wertvolle Unterstützung durch nachhaltige Förderung neuer Unternehmensgründungen mittels Businessplanberatung, aktivem Netzwerkmanagement sowie der Vermittlung von Gründer Know-how.
» weiterlesen

Unsere Preisträger 2006

1. Platz: Spezielle-Agrar-Systeme - Kassel

Tobias Linsel, Lars Pflüger, Stefan Schmerse

Das Unternehmen Spezielle-Agrar-Systeme entwickelt, produziert und vermarktet innovative Ernte- und Ladesysteme zur Steigerung der Produktivität der Landwirtschaft. Das erste Produkt ist die Ladehilfe "Matrix"  für den Bereich des Futterbaus, die bei modernen Lade- und Silierwagen die Transportkapazität um bis zu 100% steigert, die Fahrsicherheit wesentlich erhöht und den Kraftstoffverbrauch drastisch reduziert.Im Bereich der Erntetechnik wurden ein spezielles Ernteverfahren und ein darauf basierendes universelles Maschinenkonzept entwickelt. Dieses innovative Erntesystem bietet Einsparpotentiale von mehr als 50% der Erntekosten und erhöht damit deutlich die Rentabilität der Erntetechnik in der Landwirtschaft. Außerdem werden Dienstleistungen wie Beratung zu Produktionsverfahren, Entwicklung und Konstruktion von Maschinen sowie Prototypenbau angeboten.

2. Platz: Modus System GbR - Immenhausen

Dr. Marc Siebert, Meike Schörner

Das Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb von innovativen Produkten aus dem Bereich Rehabilitation. Den Schwerpunkt bilden dabei extrem leichte und maßgefertigte Rollstühle für den Alltagseinsatz und Handbikes für den sportlichen Gebrauch. Durch den Einsatz von innovativen Werkstoffen, wie Kohlenstofffaserverbundwerkstoffen ("Carbon") und neuartigen klebtechnischen Lösungen kann ein Gewichtsvorteil von mehr als 30% gegenüber marktüblichen Lösungen erzielt werden. Ein weiterer besonderer Kundennutzen besteht in der besonderen Serviceleistung durch die Maßanfertigung des Rollstuhls bzw. Handbikes mit Hilfe von speziell entwickelten Vorrichtungen zur optimalen Anpassung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Kunden.

3. Platz: GenoCanin - Kassel

Dr. Ina Pfeiffer, Fatima Dolic-Fromm  

Das moderne Biodiagnostik-Unternehmen mit einem interdisziplinären Team bietet molekulargenetische Analysen (DNA-Diagnostik) an, die die Identifizierung (DNA-Profiling zum Abstammungsnachweis z.Bsp. bei Zuchthunden) und die Erbfehler-Diagnose beim Hund und bei anderen Haus- und Heimtieren ermöglichen. Ferner wird ein sehr innovatives Verfahren angeboten, durch das sämtliche Spezies unserer heimischen aber auch der außer-europäischen Fauna sicher identifiziert werden können (Bsp: Identifizierung der Tierart bei Wildunfällen/ Triebwerksunfällen oder bei Lebensmitteln: Überprüfung ob Kaviar oder Büffelmozarella echt sind). Zielkunden dabei sind: Zoll, Versicherungen, Behörden, Kriminalämter, Privatpersonen, Museen und Naturschutzorganisationen.

4. Platz: NanoRepro GmbH - Marburg

Dr. Olaf Stiller, Nicolas Combé, Dr. Gunther Wennemuth, Prof. Dr. Martin Hrabé de Angelis,

Die Nano-Repro-GmbH ist auf zwei Geschäftsfelder fokussiert: Zum einen ist das Unternehmen im Bereich der In-Vitro-Diagnostika tätig und entwickelt sowohl Labor-, als auch Point-of-Care-Schnelltests. Erstes Produkt soll ein Fertilitätstest für Männer sein, mit dem Männer zuhause mit einem Schnelltest Ihre Fruchtbarkeit testen können. Zum anderen reinigt, gewinnt, aufbereitet und kryokonserviert die NanoRepro GmbH adulte Stammzellen für Privat- und Geschäftskunden mit einem eigenen hochinnovativen Verfahren. So ist es möglich, die eigenen Stammzellen, die in Zukunft die Basis für eine effektivere Behandlung von Krankheiten darstellen, für einen beliebig langen Zeitraum zu konservieren.

5. Platz: IR-Tech - Kassel

Jens Kocab, Katerina Ivanova, Dr. Tzvetan Ivanov, Prof. Dr. Klaus Nathusius, Prof. Dr. Ivo Rangelow,

IR-Tech hat einen Infrarotsensor für Fahrerassistenzsysteme im Automobilbereich entwickelt. Das Produktprogramm für Nachtsichtunterstützung ist im Vergleich zu den bisher auf dem Markt angebotenen Sensoren überlegen. Es handelt sich um einen Sensor der dritten Generation, der im Vergleich mit derzeitig auf dem Markt vorhandenen Systemen weniger Energie verbraucht und dabei noch empfindlicher, reaktionsschneller, dynamischer und kleiner ist. Damit kann das System von IR-Tech z.B. Entfernungen realistischer darstellen.